4. .

Was ist Marketing"?

 

W. Ich glaube, wir müssen zuerst klären, was das Wort Marketing" bedeutet.

A.   Ich weiß das. Marketing" kommt von dem englischen Wort market". Esbedeutct dasselbe wie Markt" im Deutschen und bezeichnet den Ort, wo die einen etwas verkaufen und die anderen kauten, was verkauft wird.

W. Nein, da irrst du dich. Das international bekannte Wort Marketing" kommt aus den USA und könnte im Deutschen mit etwas auf den Markt bringen" übersetzt werden. Marketing ist aber kein Ort, sondern ist eine Politik, genauer gesagt, alle unternehmerischen Maßnahmen zur Schaffung eines Marktes, d. h. zur Förderung des Absatzes für die Erzeugnisse eines Unternehmens. Demnach ist Marketing eine Konzeption der Unternehmensführung. Was den Begriff Markt" angeht, so bezeichnet er den ökonomischen Ort des Zusammentreffens von Angebot und Nachfrage, wosich Preisbildung und Tausch vollziehen.

A. Entschuldige, wenn ich unterbreche. Wie geschieht auf dem Markt die Preisbildung?

W. Ist die Nachfrage größer als das Angebot, steigen die Preise; ist das Angebot größer als die Nachfrage, sinken die Preise, Die Nachfrage und damit auch den Preis bestimmen also die Verbraucher. Marketing drückt eine entsprechende Reaktion der Unternehmen auf die Marktveränderungen aus?

A. Wie sieht das praktisch aus?

W. Die Unternehmen richten ihre Produkte auf die Bedürfnisse, die Wünsche und die Probleme der Kunden aus. Der Absatzmarkt hat also den Ausgangspunkt aller Planungen zu bilden. Marketing ist Ausdruck der Einsicht, daß auf dem Käufermarkt die vorhandenen Kundenwünsche zu erforschen sind. Es beinhaltet auch das gezielte Eingreifen der Unternehmen in das Marktgeschehen, was auch die Beeinflussung und die Steuerung des Kundenverhaltens vorsieht.

Zu den Teilhereichen des Marketing gehören die Erforschung aktueller Bedürfnisse, aber auch die Erkundung latenter Bedürfnisse und die Reaktion darauf.

Durch Marketing sind zunächst Informationen über die gegebenen sowie zu erwartenden Marktverhältnisse zu erarbeiten. Auf der Grundlage der erhaltenen Ergebnisse können Absatzprognosen für bestimmte Zeiträume erstellt werden. Aus diesen Prognosen ergeben sich strategische (langfristige), taktische (mittelfristige) und operative (kurzfristige) Marketing-Ziele.

 

I.

1. Woher kommt das Wort Marketing"?

2. Was bezeichnet das Wort Markt"?

3. Was versteht man unter Marketing"?

4. Auf wessen Interessen reagieren die Unternehmen?

5. Warum greifen die Unternehmen in das Marktgeschehen ein?

6. Wie werden Absatzprognosen erstellt?

7. Welche Marketing-Ziele ergeben sich aus diesen Prognosen?

 

II. Ergänzen Sie!

Wessen? b) Welcher? c) Welche? d) Worauf? e) Was?

1. ... bedeutet das Wort "Markt"?

2. ... Wünsche und Bedürfnisse werden auf em Käufermarkt erforscht?

3. ... Definition gibt es für " Marketing "?

4. ... richten die Unternehmen ihre Produkte aus?

5. Auf ... Grundlage können Absatzprognosen erstellt werden?

6. Für ... Zeiträume werden Absatzprognosen erstellt?

7. Von . . Einsicht geht das Marketing aus?

 

III. Stellen Sie Fragen zu den folgenden Antworten!

1. .... ... ...?

"Marketing" kommt von dem englischen Won market".

2. ... ... ...?

Markt" bezeichnet den ökonomischen Ort des Zusammentreffens von Angebot und Nachfrage.

3. ... ... ...?

Marketing ist zur Förderung des Absatzes entstanden.

4. ... ... ...?

Die Unternehmen orientieren sich auf die Bedürfnisse, Wünsche und Probleme der Kunden.

 

5. ... ... ...?

Auf dem Käufermarkt müssen die vorhandenen Kundenwünsche erforscht werden.

6. ... ... ...?

Die Unternehmen greifen gezielt in das Marktgeschehen ein.

7. ... ... ...?

Die Unternehmen beeinflussen und steuern das Kundenverhalten.

8. ... ... ...?

Die Unternehmen erforschen und bearbeiten aktuelle und latente Bedürfnisse der Kunden.

9. ... .... ....?

Zuerst werden Informationen über die gegebenen und zu erwartenden Marktverhältnisse erarbeitet.

10. ... ... ...?

Die erhaltenen Ergebnisse ermöglichen Absatzprognosen für bestimmte Zeiträume.