К оглавлению

Текст № 10

 

«Distribution. Direkter Absatz»

 

Wählt ein Produktionsbetrieb den direkten Absatzweg, so muß er alle Funktionen, die sonst der Groß- und Einzelhandel ausüben, selbst übernehmen.

Rechtlich unselbständige Verkaufsniederlassungen finden sich in erster Linie in Großbetrieben, die Produktionsgüter herstellen. Hier wendet sich der Käufer an den Hersteller und gibt ihm seine Bestellung auf. Es handelt sich gewöhnlich um Einzelfertigung, oft nach speziellen Kundenwünschen. Die Verkaufsniederlassungen sind über das gesamte Absatzgebiet verteilt. Sie sind weitgehend selbständig in ihrer Verwaltung, sie betreiben Kundenwerbung, erschließen neue Absatzgebiete, während der Betrieb die wichtigsten absatzpolitischen Entscheidungen, z.B. Preispolitik, Liefertermine, größere Kreditgewährung usw., selbst trifft.

Die Verkaufsniederlassungen sind auch in der Form von Fabrikfilialen anzutreffen. Sie stellen fabrikeigenen Einzelhandelsgeschäfte dar, die alle Funktionen des  selbständigen Einzelhandels  ausüben  (z.B.  in  der Schuhfabrikation). Diese Form des Vertriebs setzt voraus, daß der Betrieb über ein großes Sortiment verfügt, das den Wünschen der Kunden entspricht, denn hier ist die Konkurrenz mit den selbständigen Einzelhandelsbetrieben besonders groß.

Der Absatz mittels einer Versandabteilung des Produktionsbetriebes ist nur bei solchen Waren möglich, die zum Postyergand geeignet sind und die vom Kunden nach Katalog gekauft werden. Er ist möglich bei Textilwaren, Zigarren, Kaffee.

Zum direkten Absatz zählt auch das Franchisesystem, das seit einigen Jahren eine wachsende Bedeutung erlangt hat. Beim Franchising handelt es sich um vertraglich geregelte Kooperationen zwischen rechtlich selbständigen Unternehmen.

Die Franchisenehmer führen ihren Betrieb in der Regel ganz nach den Weisungen des Franchisegeberg und unter dessen Kontrolle. Sie zahlen dem Franchisegeber ein Entgelt dafür, daß dieser ihnen das Recht gewährt, bestimmte Waren oder Dienstleistungen unter Verwendung von Warenzeichen sowie der technischen und betriebswirtschaftlichen Erfahrungen des Franchisegebers zu vertreiben.

Zum direkten Absatz rechnet auch der Verkauf durch Handelsvertreter.

Als selbständige Gewerbetreibende umterhalten Handelsvertreter eigene Büros, müssen für die Geschäftskosten selbst aufkommen und tragen das Risiko der Berufsexistenz. In den meisten Fällen ist ein Handelsvertreter für mehrere Firmen tätig.

Der Kommissionär unterscheidet sich dadurch vom Handelsvertreter, daß er als selbständiger Gewerbetreibender im eigenen Namen für Rechnung seines Auftraggebers handelt. Für diesen kauft und verkauft er Waren und Wertpapiere, ohne daß die Objekte in sein Eigentum übergehen. Als Vergütung erhält er eine umsatzabhängige Kommission.

Auch der Makler ist selbständiger Gewerbetreibender, der sich die Partner für den Abschluß von Vertragen von Fall zu Fall aussucht. Er hat stets die Interessen beider Partner, für die er tätig ist und zwischen denen er vermittelt, zu wahren.

Der Begriff Distribution umfaßst alle Entscheidungen und Handlungen, die im Zusammenhang mit dem Weg  eines Produktes zum Endverwender bzw. - Verbraucher anfallen.

Die Gestaltung des Systems der Absatzkanäle erfolgt unter der Zielsetzung, den gewünschten Einsatz der sonstigen Marketinginstrumente und den gewünschten Distributionsgrad unter Minimierung der Vertriebskosten zu gewährleisten. Das Entscheidungsproblem selbst läßt sich - stark vereinfacht - auf die Wahl zwischen direkten und indirekten Absatz reduzieren.

System der Absatzkanäle

Bietet der Produktionsbetrieb seine Produkte unmittelbar, also ohne das Einschalten anderer selbständiger Betriebe, dem Konsumenten oder Weiterverarbeiter an, so spricht man von direktem Absatz. Verkauft der Betrieb dagegen seine Produkte an Betriebe, die sie nicht selbst verwenden, sondern mit der Absicht erwerben, sie mit Gewinn weiterzuverkaufen, so bezeichnet man das als, indirekten Absatz. Zwischen den Produzenten und den Konsumenten treten hier selbständige Handelsbetriebe (Groß- und Einzelhandel) auf.

 

Словарь к тексту "Distribution. Direkter Absatz"

 

das Absatzgebiet

aufkommen für

aussuchen

eine Bedeutung erlangen

die Distribution

die Einzelfertigung

das Einzelhandelsgeschäft

der Endverbraucher

der Endverwender

das Entgeld

erwerben

der Frachisegeber

 

 

der Gewerbetreibende

die Kundenwerbung

die Produktionsgüter

für Rechnung

die Vergütung

die Verkaufsniederlassung

die Versandabteilung

vertreiben

die Vertriebskosten

das Warenzeichen

- рынок сбыта

- оплачивать

- выбирать

- иметь значение

- распределение

- индивидуальное производство

- магазин розничной торговли

- конечный потребитель

- конечный потребитель

- вознаграждение

- приобретать

- фирма, предоставляющая пра-во на сбыт в системе франчайзинга

- предприниматель

- привлечение покупателей

- промежуточная продукция

- за счет

- вознаграждение, оплата

- филиал

- экспедиция, отдел сбыта

- сбывать

- расходы по реализации

- товарный знак, торговая марка

 

1. Ответьте на вопросы к тексту.

 

1) Was umfaßt der Begriff Distribution?

2). Wann spricht man von direktem Absatz?

3) Welche Betriebe haben Verkaufsniederlassungen?

4) Wann ist der Absatz mittels einer Versandabteilung möglich?

5) Was versteht man unter dem Franchisesystem?

6) Wofür zahlen die Franchisenehmer dem Franchisegeber ein Entgelt?

7) Wie arbeiten die Handelsvertreter?

8) Wodurch underscheidet sich der Kommissionär vom Handelsvetreter?

9) Womit beschäftigt sich der Makler?

 

II. К подчеркнутым словам в тексте подберите слова близкие по  значению, из следующего списка:

 

der Produzent unmittelbar

der Abnehmer

der Abnsatzmarkt

das Unternehmen

der Vertrieb

absetzen

der Endkäufor

Bedeutung haben

der Käufer

Risiko ubernehmen

produzieren

 

III. Подчеркните в тексте  предложения, соответствующие по смыслу  данным ниже:

 

1) Если предприятие предлагает свою продукцию потребителю непосредственно, то говорят о прямом сбыте.

2) Если предприятие выбирает прямой путь сбыта, то оно должно взять на себя все функции, которые обычно выполняет оптовая и розничная торговля.

3) Филиалы, занимающиеся продажей продукции, размещены по всему рынку сбыта.

4) Они привлекают покупателей, осваивая новые рынки сбыта.

5) Эта форма сбыта предусматривает, что предприятие имеет большой ассортимент продукции, которая соответствует желаниям покупателей, так как здесь особенно сильна конкуренция с самостоятельными предприятиями розничной торговли.

6) Они платят фирме франчайзинга за то, что она дает им право сбывать определенные товары или услуги с ее торговым знаком, а также с использованием ее технического и производственного опыта.

7) В большинстве случаев торговый представитель работает на несколько фирм.

8) Маклер - это самостоятельный предприниматель, который выбирает себе партнеров для заключения договора.

 

IV. Изложите кратко содержание текста на немецком языке.